Gabel statt Skalpell

Auf der Suche nach weiteren Informationen finde ich immer mehr Filme, Dokumentationen und Bücher zu dem Thema. Ich „brenne“ für das Thema und die Möglichkeit eine bessere Gesundheit zu erlangen.

Bei meiner Suche habe ich den Film „Gabel statt Skalpell“ gefunden und möchte ihn Dir kurz vorstellen, da ich ihn unglaublich gut finde!


Warum sind Menschen krank?

Auch dieser Film startet mit der Feststellung, dass viele Menschen sehr krank sind. Sie haben: Diabetes, koronare Herzerkrankungen, Arterienerkrankungen, Fettleibigkeit oder diverse Formen von Krebs. Diese Krankheiten sind in unserer Gesellschaft normal geworden und niemand hinterfragt, warum sie heute so oft diagnostiziert werden. Früher gab es diese Krankheiten nicht so häufig!

Oder hast Du in den achtziger Jahren auch schon so viele fette Menschen gesehen?! Ich erinnere mich noch sehr gut an meine Schulzeit und ja, da gab es auch dicke Menschen. Aber bei mir gab es in der Stufe genau einen dicken Jungen. Dieser wurde belächelt und leider auch gehänselt. Das war aber dann auch alles an dicken Kindern.

Veränderung unseres Essverhaltens

Und warum ist das so bzw. war das so? Schon mal darüber nachgedacht, dass es früher maximal ein Mal in der Woche Fleisch gegeben hat? In der gut bürgerlichen Familie war die Frau meist für den Haushalt zuständig und kochte jeden Tag frisches Gemüse! Oder es gab eben einfach mal Nudeln. Erst mit der Zeit, mussten immer mehr Frauen arbeiten gehen und das Zeitalter des Fastfoods und des Mikrowellen-Essens begann!

Fastfood

Fleisch als Brandbeschleuniger für Krankheiten

Autoimmunkrankheiten und sogar Arteriosklerose stehen in Verdacht vom Fleischkonsum ausgelöst bzw. der Krankheitsverlauf noch beschleunigt zu werden. Und dann ist dieser Fleischkonsum natürlich auch eine wahnsinnige Kalorienbombe, welche die Fettleibigkeit in der Gesellschaft immer mehr Einzug finden lies. Kein Wunder bei Hamburgern, die mit sensationellen 2000 Kalorien pro Burger beworben werden! Dies ist fast der gesamte Kalorienbedarf eines Erwachsenen Menschen pro Tag!

Die Fettleibigkeit

Der Film zeigt direkt am Anfang, wie viele Menschen fettleibig sind, wie viele Amerikaner Medikamente nehmen und das die Hersteller der Medikamente einen gigantischen Umsatz machen! Warum sollte diese Branche also ein Interesse an einem gesunden Menschen haben?! Am gesunden Menschen kann man nichts mehr verdienen und an Toten auch nicht! Die Zielgruppe bzw. der Idealzustand sind die dazwischen! Die chronisch kranken Menschen! Hier bestätigt sich mal wieder die goldene Regel „Folge dem Geld“!

Fett

Die hohe Sterberate

Über eine Millionen Amerikaner pro Jahr sterben an Krebs oder an einem Herzinfarkt! Diabetes ist eine Krankheit die sich rasend schnell ausbreitet. Dann kommt die ziemlich direkte Aussage, dass all diese Krankheiten vermieden, manchmal sogar geheilt werden können. Und dies nur durch eine Umstellung auf eine vollwertige, pflanzliche Ernährung. BOOM! Ist es wirklich so einfach?!

Die Hauptfigur

Die Hauptfigur bzw. der Reporter dieser Doku (sein Name ist Lee) ist auf dem Weg zu zwei Ärzten: er hat während der Autofahrt schon zwei (!) Dosen eines Energie Getränkes und vorher einen halben Liter Cola getrunken. Warum? Damit er wach wird, denn er ist morgens immer sehr träge. Beim Check Up erfährt er, dass er hohen Blutdruck, einen hohen Cholesterinspiegel und sogar hohe Entzündungswerte im Blut hat, welche auf ein sehr hohes Herzinfarktrisiko hindeuten.

Lee lässt sich direkt auf das spezielle Behandlungsprogramm der Ärzte ein. Dieses beinhaltet auch eine radikale Umstellung der Ernährung. Denn schon Hippokrates hat gesagt: „Lass die Nahrung die Medizin sein!“

Bekannte Experten

Und dann tauchen sie wieder auf: Dr. Colin Campbell und Dr. Esselstyn! Und sofort bin ich noch begeisterter und interessierter, denn wenn in mehreren Dokumentationen, mit unterschiedlichen Akteuren, Produktionsländern und auch Produktionsjahren immer die gleichen Kernthesen präsentiert werden, dann muss da doch etwas „dran sein“. Und immer wieder tauchen die gleichen Experten auf, die auch noch im hohen Alter so fit und aktiv wirken!

Die Lebensgeschichten werden vorgestellt

Die Lebensgeschichten beider Ernährungsexperten werden kurz vorgestellt. Beide wuchsen – ironischer Weise – auf Farmen auf, die sich auf die Milch- bzw. Fleischproduktion spezialisiert hatten.

Statistiken und Geschichte

Diese Dokumentation präsentiert in sehr kluger Abfolge, die statistische Entwicklung des Nahrungskonsums und auch die Veränderung der Essgewohnheiten. Alles wird angeblich leichter und einfacher, weil schneller und billiger.

Die Doku verbindet in kleinen Ausschnitten immer wieder einfache Schaubilder oder Animationen mit wichtigen Kernaussagen, die entscheidend sind für Deine Gesundheit! Eine solche Aussage ist zum Beispiel: „Cholesterin aus tierischen Nahrungsmitteln (hier ganz besonders Milch oder Eier), setzen sich in den Arterien ab und verstopfen diese! Es entstehen dadurch Koronare Herzerkrankungen.

Operationen und Geschichten

Die Bypass Operation wurde erfunden und wird in der Doku kurz vorgestellt. Die Kosten pro Operation betragen um die 100.000 Dollar!

Ein Patient namens Joe wird vorgestellt und auch hier werden die gleichen Fehler begangen und man versucht diese einfach mit zahlreichen Medikamenten unter Kontrolle zu bekommen. Die chronischen Krankheiten werden nicht geheilt, sondern nur in Schach gehalten! Genau, man möchte gar nicht heilen! Achte einmal auf diesen entscheidenden Unterschied! Er nimmt Mittel gegen Diabetes, hohen Blutdruck, hohes Cholesterin etc.

Daneben muss er sich auch noch zwei Mal pro Tag ein Medikament spritzen. Die Nebenwirkungen in vier Jahren Behandlungszeitraum sind unter anderem: Müdigkeit und Schlafprobleme.

Die Erkenntnisse von Dr. Campbell

Die Dokumentation macht wieder einen Zeitsprung und berichtet über die Reise von Dr. Campbell. In den 60er Jahren reist er auf die Philippinen. Unterernährte Kinder sollten Hilfe erhalten und wurden aber aus Kostengründen nicht mit tierischen Nahrungsmitteln versorgt. Sie erhielten einfach die pflanzliche und kostengünstigere Nahrung.

Reis

Zur gleichen Zeit gab es aber Kinder von reichen Familien, welche sich auch von tierischen Produkten ernähren konnten. Dr. Campbell stellt dann fest, dass diese Kinder deutlich häufiger an Leberkrebs erkranken! Und Leberkrebs findet sich sonst eigentlich nur bei einem Erwachsenen.

Er vergleicht andere Studien mit seinen Beobachtungen und kommt zu der Erkenntnis, dass tierische Nahrungsmittel tatsächlich den Krebs fördern können.

Die Fastfood Revolution

Blickwechsel auf die Fastfood Revolution in Amerika. Fastfood ist schnell, günstig, lecker und modern! Mit dieser Revolution veränderte sich in Amerika aber auch etwas anderes: die Zahl der Krebstoten stieg stetig!

Richard Nixon veröffentlichte im Jahre 1971 sein Programm „Cancer act“, welches dem Krebs den Krieg erklären sollte.

Fastfood Wurst

Die Aktivitäten von Dr. Esselstyn

Dr. Esselstyn war zeitgleich aktiv in einem Zentrum für Brustkrebspatientinnen und operierte bzw. behandelte tausende von Frauen. Bis er sich fragte, was er da eigentlich machte. Operierte er eine Frau erfolgreich, so brachte dass der nächsten Patientin rein gar nichts, weil auch sie an Krebs erkrankt war. Er wollte etwas ändern, er wollte die Operation vermeiden und die Krankheit gar nicht erst entstehen lassen bzw. deren Ursache auf den Grund gehen!

Er verglich internationale Brustkrebsstatistiken und kam zu einem eindeutigen Ergebnis: Brustkrebs kommt in Kenia deutlich weniger vor, wie zum Beispiel in den USA. Das Risiko einer Erkrankung war in den USA sogar 82 Mal höher als für eine Frau in Kenia! Warum?!

Er untersuchte weitere Statistiken zu Krebserkrankungen in unterschiedlichen Ländern und stellte folgendes fest: im Jahre 1958 gab es in Japan nur 18 bestätigte Fälle von Prostatakrebs! Verglichen mit den USA (doppelte Bevölkerungsanzahl) waren es dort aber sagenhafte 14.000 Fälle!

Er vergleicht weitere Statistiken und stellt fest, dass die Wahrscheinlichkeit einer Herzerkrankung in den 70er Jahren im ländlichen China 12 Mal geringer war als in den USA! Im Hochland von Papua-Neuguinea kam das Leiden fast gar nicht vor!

Ein bedeutsamer Unterschied bei den Menschen in diesen Ländern (mit der geringen Todeszahlen bzw. niedrigen Risiken) war: diese Menschen verzehrten keine tierischen Produkte wie Milch, Käse, Eier oder Fleisch. Vermutlich war das jetzt auch keine Überraschung mehr für Dich.

Milch

Weitere Statistiken bzw. Experten

Diverse Experten bestätigen die Vermutung, dass tierische Nahrungsmittel in jeglicher Form einen sehr deutlichen Einfluss auf die Auswirkungen diverser Krankheiten haben.

Unglaublich, aber durch eine riesige Studie nachgewiesen: Dr. Campbell konnte das Wachstum von Krebszellen beschleunigen oder anhalten und oder dieses sogar wieder auflösen. Einfach nur durch die Zugabe von tierischem Eiweiß! Das tierische Eiweiß löst ein schnelles Wachstum von Krebszellen aus, ja es fördert es sogar! Es ist sozusagen ein „Brandbeschleuniger“ für Krebs! Die Krebszellen sind eventuell in unseren Erbanlagen vorhanden, sie wachsen aber bei gesunder Ernährung nicht. Nur 1-2% aller Krebsarten sind laut Dr. Campbell genetisch bedingt.

Die Kaloriendichte von Industrienahrung

Im weiteren Verlauf erklärt man uns die hohe Kaloriendichte der industriell gefertigten Nahrung. Weiterhin erfahren wir, anhand von einfachen grafischen Simulationen, wann genau man Hunger hat und wann nicht. Und besonders: auch warum! Die unnatürlich hohe Energiedichte von Industrienahrung macht Dich fett!

Fat

Die Suchtfalle

Besonders schockierend sind die weiteren Erläuterungen zum Thema Suchtfalle. Das Fastfood verzichtet auf Ballaststoffe, Wasser und die Mineralien und fügen dafür aber (und zwar extrem hoch dosiert) Fett, Zucker oder Salz hinzu und schaffen damit eine Droge!

Die China Studie

Ein besonders wichtiger Abschnitt in dem Film ist die Vorstellung der „China Studie“. Die China Studie belegt eindrucksvoll den Zusammenhang von Ernährung und Krebserkrankungen. Es sind 94.000 Zusammenhänge!

Dr. Esselstyn

Ein alter Bekannter stellt seine eigene Studie bzw. seine Therapiegruppe mit 24 todkranken Patienten vor.

Die 2 Pioniere treffen sich

Nach jahrzehntelanger, unabhängiger Arbeit und Forschung, treffen sich Dr. Esselstyn und Dr. Campbell und tauschen sich aus. Dieser Informationsaustausch führt dazu, dass Dr. Esselstyn im Jahre 1990 die Rahmenbedingungen seiner Studie veränderte und die Patienten verzichten fortan auch auf Milchprodukte. 1995 veröffentlichte er die Ergebnisse bzw. Auswirkungen auf die laufende Studie.

Wir brauchen kein Viagra!

Ein Patient berichtet sogar davon, dass die Ernährungsumstellung einen extrem positiven Einfluss auf sein Sexualleben hatte, da er selbst im hohen Alter (und dies war bei allen Studienteilnehmern so) noch extrem, potent war! Potenzprobleme sind sogar ein erster Vorbote für eine koronare Herzkrankheit!

Mac Danzig

Der Extremsportler Mac Danzig wird vorgestellt. Er ist Veganer und Ultimate fighter cahmpion in den USA! Das Vorurteil, dass man für Muskeln und Kraft viel Fleisch essen muss, wird also eindrucksvoll entkräftet.

Muskeln

Der Milchmythos

Auch dieses Märchen wird aus dem Weg geräumt. Das Milch Märchen ist eine Lüge der Milchindustrie und der damit verbundenen Werbeindustrie! Warum sollten wir Menschen Milch von einer fremden Art trinken?! Hast Du schon einmal darüber nachgedacht?

Das Landwirtschaftsministerium und die Wirtschaft

Das Ministerium vertritt die Interessen der Bauern und Farmer und gibt im gleichen Schritt die Empfehlungen für die Ernährung heraus?! Welche Nahrung werden die wohl vermutlich empfehlen?!

Die Regierung gibt in Amerika Empfehlungen für eine gesunde Ernährung heraus und ist finanziell abhängig von den großen Konzernen der Nahrungsmittelindustrie. Was wird vermutlich passieren?

John Mc Dougall

Zusammenhang von Ernährung und Krebs. Vorgestellt wird ein lebendes Beispiel, was sehr beeindruckend ist!

Zusammenhang zwischen Ernährung und Natur und Umweltverschmutzung

Die Fleischproduktion benötigt unglaublich viel Energie und zerstört unsere Natur. Regenwälder werden gerodet, Wasser wird verschwendet und viele weitere, negative Dinge stehen im Zusammenhang mit der Fleischproduktion. Einfach grauenhaft für unsere Umwelt!

Umwelt

Der Mann und sein Fleisch

Im weiteren Verlauf geht der Film nochmals auf den Mythos ein, dass Fleisch essen besonders männlich und sogar notwendig ist. Dies ist absolut falsch! „Echte Männer essen Pflanzen!“

Fazit und Ausblick

Dieser Film ist so eindeutig und deutlich, sodass es eigentlich keine andere Lösung für Dich gibt. Du musst Dich rein pflanzlich ernähren! Trau Dich und schenke Dir mindestens zwanzig neue Lebensjahre! Kauf Dir den Film hier bei Amazon. Gabel statt Skalpell (*)

(*) Es handelt sich um einen Empfehlungslink. Die DVD kostest Dich nicht mehr als sonst auch, ich erhalte für meine Arbeit eine kleine Vermittlungsprovision.

Alt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.